Was uns unterscheidet

„Es ist ein grosser Verdienst von bruhn+partner, dass wir im Bereich der Elektromobilität eine innovative Kultur der Zusammenarbeit mit unseren Vertriebspartnern aufbauen konnten und im Ergebnis die individuellen Kundenkontakte unserer Verkäufer und Verkäuferinnen professionalisiert haben.“

Reinhard Ahlborn, Leiter Elektromobilität BMW Schweiz

„Wissenschaft und Praxis werden gut zusammengeführt. Analyse, faktenbasierte Ergebnisse und zielgerichtete Umsetzung zeichnen die Projekte von bruhn+partner aus.“

Prof. Georg Fundel, Geschäftsführer Flughafen Stuttgart

„Die von bruhn+partner durchgeführte Studie mit Kunden aus ganz Europa hat uns wertvolle Insights geliefert und dabei geholfen, die Strategieentwicklung an unseren Kunden auszurichten.“

Martin Wendel, President Services Division
Burckhardt Compression

Wären die Aufgabenstellungen einfach, bräuchte es uns nicht. Deshalb erarbeiten wir jeweils individuelle Lösungen, die sich durch einen Mix aus Skills auszeichnen:

Wissenschaftliches Toolset und innovative Konzepte …

Wir analysieren Zusammenhänge, Probleme und Potenziale durch quantitative und qualitative Ansätze. Zum Beispiel analysieren wir die Treiber der Kundenzufriedenheit und die einzelnen operativen Stellhebel via qualitativer Interviews mit Mitarbeitern und Kunden. Diese können anschliessend quantitativ validiert werden.

Unser Ziel ist es jeweils, die Komplexität der Themen auf handlungsrelevante Konzepte zu reduzieren. So entwickeln wir Konzepte wie das Erlebnis-5-Eck oder ein Zufriedenheits-Treiber-Modell, welche die strukturierte Entwicklung und Umsetzung von Massnahmen ermöglichen.

Unser Lehr- und Forschungsnetzwerk umfasst:

… kombiniert mit einem Fokus auf Spürbarkeit & Mitarbeiter-Engagement

Häufig scheitern Strategien – unabhängig von ihrer Qualität – in Unternehmen, weil die Verankerung bei den Mitarbeitern nicht gelingt. Powerpoint Slides und interne Memos reichen meistens nicht aus. Wir setzen deshalb bei Kundenorientierungsprojekten genauso wie bei Service- oder Markenstrategien darauf, Front und Backoffice zu involvieren und zu engagieren.

Einige Beispiele für Umsetzungs- und Engagementmassnahmen, die wir anwenden:

  • Kundenorientierungsschulung mittels Train-the-Trainer-Konzept
  • Interne Zeitschrift zur Marke zur Vermittlung der Positionierung, inkl. Umsetzungsanleitungen zu Storytelling, Anwendung neues Corporate Design etc.
  • Blog mit Kundenzufriedenheits-Stories
  • Abteilungsübrgreifende Workshops zur Entwicklung von Maßnahmen zur Umsetzung der Marke im Mitarbeiterverhalten und den Leistungen
  • Implementieren von KVP-Prozessen
  • Entwicklung eines Spiels zur Verankerung der Serviceorientierung